3 KFZ-Versicherungen kurz vorgestellt

Hallo liebe Autofreunde,
heute möchte ich euch kurz 3 KFZ-Versicherungen kurz vorgestellen. Es gibt auch noch über 90 andere KFZ-Versicherungen.
Am Ende des Artikel lade ich euch ein eure KFZ-Versicherung vorzustellen.

Auf dem KFZ-Versicherungsmarkt konkurrieren über 90 Unternehmen gegeneinander und es ist daher nicht leicht den Überblick zu bewahren. Es gibt gesetzliche Vorgaben, an die sich alle Unternehmen halten müssen, aber innerhalb der sonstigen Versicherungsdienstleistungen und der unzähligen Beitragsniveaus gibt es schon große Unterschiede. Noch komplizierter wird es, wenn man die Online- Versicherungen dazu zählt. Hier werden drei KFZ-Versicherungen vorgestellt.

Allianz-Versicherungen – der „Platzhirsch“

1890 wurde die Allianz SE gegründet mit ihrem Stammsitz in München. Sie gehört mit zu den größten Versicherungsunternehmen der Welt, mit seinen über 240000 Angestellten. Im KFZ-Bereich ist die Online-Versicherung Allianz direct ein Teil der Allianz SE und spielt eine große Rolle auf dem Versicherungsmarkt. Man kann zwischen übersichtlich angeordneten Betragsangeboten wählen und die Beratung und Kundebegleitung von engmaschig angesiedelten Versicherungskaufleuten ist auch Unternehmensphilosophie. Auch deswegen sind die Beiträge (bis auf Allianz direct) eher höher im Vergleich.

Die ehemalige Beamten-Versicherung – HUK-Coburg

Aus der ehemaligen Beamten- und Pfarrer-Kraftfahrer-Vereinigung, die 1933 in Coburg gegründet wurde und dort ihren Sitz hat, entwickelte sich bis heute ein Versicherungsunternehmen, dass 2010 zum größten Kraftfahrtversicherer Deutschlands aufgestiegen ist.

Die HUK24, als reine Onlineversicherung, gehört auch zum klassischen Geschäftsbereich der HUK-Coburg. Und auch hier kann der Kunde zwischen vielfältigen Leistungen und Beitragsformen wählen, damit so gut wie möglich versichert werden kann. Dafür arbeiten im ganz Land verteilte Versicherungsvertreter. Im direkten Vergleich stellt sich das Beitragsniveau günstig dar.

Der „Newcomer“ – die Online-KFZ-Versicherung Friday

Das Startup-Unternehmen Friday ist eine Tochter der Schweizer Baloise Versicherungs-Gruppe und hat erstaunlich schnell, nachdem es 2017 in Berlin gegründet wurde, viele Verträge abschließen können.
Friday spricht mit seiner „1 Cent pro Kilometer-Versicherung“, mit Tarifen wie „Friday Original“ und ‚“+E-Auto“ oder „Friday-Eco“ das junge, urbane Publikum an.

Es ist eine reine Online-KFZ- Versicherung, nur für private Kunden und ohne persönliche Ansprechpartner.
Die günstige und gut kontrollierbare Beitragsgestaltung ist sicher interessant für Versicherungskunden, die digital versiert sind und Geld sparen wollen.

Das digitale Versicherungs-Zeitalter

  • Der Internet-Anschluss – wird umso wichtiger für Informationen,
  • Alle Versicherungsunternehmen müssen mithalten,
  • Der Preis- und Konkurrenzkampf ist hart.

Jede(r) hat die Wahl zwischen persönlicher Beratung und Online-Abschlüssen

Als Kunde profitiert man von dem sehr harten Konkurrenzkampf der KFZ-Versicherungen und von der Vielfalt der Tarife. Aber dieses große Angebot macht die die Recherche und die Entscheidung für die passenden Tarife auch immer schwieriger. Wer auch digital nicht so versiert ist, kann sich darüber freuen, dass es noch persönliche Ansprechpartner gibt, die einem weiterhelfen können.

Welche KFZ-Versicherung könnt ihr aus eigener Erfahrung empfehlen?

Wie Eingangs schon geschrieben lade ich euch herzlich ein eure KFZ-Versicherung kurz vorszustellen.
Welche KFZ-Versicherung würdet ihr auf Anhieb aus eigener Erfahrung den Lesern empfehlen und welche eher nicht?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.