Steuergeräte in Pkw – unverzichtbare Komponenten im Auto

In der Vergangenheit war es eine Selbstverständlichkeit, dass Hobby-Schrauber an ihren Pkw kleinere Reparaturen selbst durchführen konnten. Oft waren die Diagnosen ein Volltreffer und der Weg in eine Werkstatt nicht erforderlich. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Alle modernen Fahrzeuge sind Seitens der Hersteller mit modernen Steuergeräten ausgerüstet, die nahezu alle Fehlerquellen aufdecken. Doch was genau sind eigentlich Steuergeräte – und wie funktionieren sie? Was ist zu tun, wenn ein Steuergerät einmal defekt ist? Und, wo finde ich überhaupt ein Steuergerät?

Was ist ein Steuergerät – und wie funktionieren sie?

In jedem modernen Kraftfahrzeug, unerheblich ob Pkw, Krad oder Lkw, sind Steuergeräte (englisch ECU – Electronic Control Unit) verbaut. Hierbei handelt es sich um elektronische Bauteile, die verschiedene Werte in den Fahrzeugen untersuchen und diese mit den Vorgaben der Hersteller vergleichen. Erkennt das smarte Modul Abweichungen, übermittelt es einen bestimmten Fehlercode. Der Fehler kann mittels eines Diagnosegerätes von einer Fachwerkstatt ausgelesen und anschließend beseitigt werden. Während bei der Einführung der hochwertigen Geräte zur Motorsteuerung vorrangig für die Kontrolle der Zündung verwandt wurden, verdrängten die High-Tech-Komponenten in den folgenden Jahren nahezu sämtliche mechanischen Regelungsmöglichkeiten.

Wo sind Steuergeräte in modernen Autos zu finden? 

Während man bei einer alten „Ente“ vergeblich nach einem der nützlichen Helfer sucht, findet man bei neuen Fahrzeugen mittlerweile für jede Einheit ein Steuergerät. Zu den wichtigsten Steuergeräten in neuen Autos zählen Modelle für die Motorsteuerung. Daneben regeln sie aber auch die Sicherheit und die Fahrassistenten wie beispielsweise das ABS (Antiblockiersystem), das ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm). Ebenfalls steuern die Geräte auch die Komfortzonen in den Autos, beispielsweise die Klimaanlage oder technische Komponenten wie Bremsen, Fahrwerke, den Luftmengenmesser oder die elektronische Einspritzpumpe.

Lassen sich defekte Steuergeräte auch reparieren?

Sobald das Steuergerät einen Fehler sendet, ist der Weg in eine Werkstatt zumeist unumgänglich. Möglicherweise raten die Experten dann auch noch zu einem Austausch eines elektronischen Bauteils, der zumeist mit einem enormen Kostenaufwand verbunden ist. In derartigen Fällen ist es durchaus sinnvoll, eine zweite Meinung einzuholen. Oftmals müssen keine neuen und teuren Teile verbaut werden. Vielmehr ist auch eine Reparatur von Steuergeräten durchaus möglich. Hier ist es ratsam, einen vertrauenswürdigen und kompetenten Fachmann mit einer Überprüfung zu beauftragen. Sofern dieser eine Instandsetzung für möglich und sinnvoll erachtet, lassen sich dadurch jede Menge Kosten einsparen.

Welche Vorteile bieten Steuergeräte für den Autofahrer?

Auch, wenn sich aufgrund der unzähligen Elektronikbauteile kaum noch eigenhändige Reparaturen vornehmen lassen, sind moderne Steuergeräte dennoch eine sinnvolle Errungenschaft. Nahezu alle Kraftfahrzeugbesitzer profitieren von den umfangreichen Vorteilen, die derartige Geräte bieten:

  • Erhöhung der Sicherheit
  • Kraftstoffeinsparung
  • Geringere Möglichkeiten zur Manipulation (Beispielhaft Tachomanipulation bei einem Gebrauchtwagenkauf)
  • Zumeist exaktes Aufzeigen von Fehlerquellen
  • Für nahezu jede Einheit im Fahrzeug verbaut
  • Nachträgliches Codieren möglich

Fazit 

Steuergeräte leisten in jedem Kraftfahrzeug wertvolle Dienste. Sie sorgen für deutlich mehr Sicherheit und erkennen zumeist Fehlerquellen punktgenau. Auch Tachomanipulationen sind nahezu unmöglich. Bei einem Defekt der elektronischen Bauteile muss zudem nicht zwingend ein kostspieliger Austausch vorgenommen werden. Vielmehr besteht die Möglichkeit, Steuergeräte zu deutlich günstigeren Konditionen reparieren zu lassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.